KV Unmanaged Switches

Belden stellt mit dem PoE Injektor von Hirschmann™ eine alternative Lösung für Power over Ethernet vor

Praktisch und kostengünstig


Wenn Sie Endgeräte wie IP-Kameras und IP-Telefone oder WLAN Access Points mit Spannung versorgen wollen, müssen entweder ein Stromanschluss vorhanden sein oder Switches, die PoE unterstützen. Dank unseres neuen PoE Injektors SPIDER Giga 2TX PoE EEC steht Ihnen jetzt eine praktische und kostengünstige Alternative zur Verfügung. Zudem bietet er Ihnen mit einer Leistung von bis zu 30 W und Gigabit-Geschwindigkeit genügend Reserven für künftige Anforderungen.

Das ist aber noch nicht alles. Denn der PoE Injektor zeichnet sich sowohl durch ein stabiles Metallgehäuse als auch hohe Schock-, Vibrations- und EMV-Festigkeit sowie einen erweiterten Temperaturbereich aus. Somit können Sie ihn auch in rauer Umgebung einsetzen. Dadurch profitieren zahlreiche Branchen von diesem kleinen „Kraftwerk“, angefangen vom Maschinen- und Anlagenbau – etwa in Material Handling- oder Robotik-Applikationen – über den Bereich der Erneuerbaren Energien bis hin zum Verkehrswesen oder der Sicherheitstechnik.

Webpic_SPIDER-Giga-PoE_450x280px.jpg


Mit dem SPIDER Giga 2TX PoE EEC lassen sich Ethernet-Netzwerke ohne Austausch der vorhandenen Switches um PoE-Funktionalität erweitern und so verschiedenste Endgeräte direkt über die Datenleitung mit Spannung versorgen. Das bietet Ihnen nicht nur viel Flexibilität, sondern spart zudem Kosten. Denn es sind weder separate Netzteile erforderlich noch müssen Steckdosen installiert und Stromleitungen gezogen werden. Es genügt, den Daten-Port des PoE Injektors mit einem Switch zu verbinden und das jeweilige Endgerät an den PoE-Port anzuschließen. Da dort bis zu 30 W zur Verfügung stehen, können Sie auch Geräte mit höherem Leistungsverbrauch mit Spannung versorgen.

Der SPIDER Giga 2TX PoE EEC bietet Ihnen zwei RJ45-Ports für 10/100/1000 BASE-T(X), von denen einer zusätzlich PoE+ (maximal 30 W gemäß IEEE802.3at) unterstützt. Das Metallgehäuse, das mit 30 x 140 x 95 mm äußerst kompakt ist, kann sowohl auf Hutschienen als auch an der Wand montiert werden. Zu den weiteren Merkmalen des PoE Injektors, der die Anforderungen der Schutzart IP30 erfüllt, zählen Plug-and-play-Inbetriebnahme, ein Temperaturbereich von -40°C bis +70°C sowie eine redundante Spannungsversorgung (24/48 V DC), deren Status ebenso wie der Status des PoE-Ports über LEDs angezeigt wird.

Detaillierte Informationen zu unserem neuen SPIDER Giga 2TX PoE EEC, der perfekt abgestimmt ist auf alle Switches und Netzteile von Hirschmann™ wie auch auf Belden®-Kabel, finden Sie hier:

New Product Bulletin

SPIDER-PoE-Injektor_PB.jpg

Mit dem neuen PoE Injektor lassen sich Netzwerke mit Power over Ethernet-Funktionalität (PoE) ausstatten, ohne dass ein einziger Switch ausgetauscht werden muss – eine ebenso praktische wie kostengünstige Lösung.

Pressemitteilung

Presse_213

Neuer PoE Injektor der Marke Hirschmann ermöglicht eine einfache Spannungsversorgung von Endgeräten