KV_SoftwareOverview

Belden stellt zwei neue Entry Level-Switches aus der SPIDER-Familie von Hirschmann™ vor

Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis dank hoher Portdichte

Unsere neuen Entry Level-Switches SPIDER II 16TX EEC und SPIDER II 16TX/2DS-S EEC ermöglichen Ihnen durch hohe Portdichte einen kostengünstigen Einstieg in die Industrial Ethernet-Technologie. Optische Dual-Speed Uplinks, die mit SFP-Transceivern für Single- oder Multimodefasern bestückt werden können, gestatten Ihnen flexible Lösungen, etwa für die Anbindung an das Backbone. Gigabit-Geschwindigkeit sorgt dafür, dass bei Applikationen mit hohem Daten-
aufkommen kein „Flaschenhals“ entsteht, also stets eine reibungslose Daten-
kommunikation gewährleistet ist.

Darüber hinaus werden die Switches zahlreichen Einsatzszenarien gerecht. Denn sie besitzen ein stabiles Metallgehäuse, widerstehen extremer Hitze und Kälte und sind zudem gemäß ATEX und ISA 12.12.01 für die Verwendung in explosions-
gefährdeten Umgebungen zugelassen. Ferner können Sie ein zweites Netzteil anschließen und so die Betriebssicherheit nochmals erhöhen.

Mit den beiden Entry Level-Switches lassen sich Endgeräte kostengünstig über Linien- oder Sterntopologie vernetzen – beispielsweise die stetig wachsende Anzahl von IP-Devices in Maschinen und Anlagen. Da die Switches beliebig kaskadiert werden können, sind auch dezentral strukturierte Netze mit kurzen Übertragungs-
strecken möglich, wodurch Ihre Kosten für die Verkabelung deutlich sinken.

SPIDER II 16TX_Webpic_KV_INIT_HIR_0314_EMEA_450x280px.jpg


Die SPIDER-Switches besitzen jeweils 16 RJ45-Ports, die Fast Ethernet unterstützen (10/100 BASE-TX). Mit dem SPIDER II 16TX/2DS-S EEC, der zusätzlich zwei optische Dual-Speed Uplinks (100/1000 BASE-FX) für Fast- oder Gigabit-Ethernet SFP-Transceiver hat, können via Single- oder Multimodefasern Entfernungen von bis zu 120 km überbrückt werden. Außerdem stehen Ihnen BIDI-Varianten zur Verfügung, bei denen sich die Daten über lediglich eine Faser in beide Richtungen übertragen lassen.

Zu den weiteren Merkmalen der beiden Switches gehören ein erweiterter Temperaturbereich von -40°C bis +70°C, hohe EMV-, Schock- und Vibrations-
festigkeit, eine redundante 24V-Spannungsversorung sowie ein stabiles Metall-
gehäuse, das Ihnen dank kompakter Abmessungen (66 x 138 x 111 mm) eine platzsparende Montage ermöglicht. Last but not least erfüllen die Switches die Anforderungen der Schutzart IP30.

Weitere Informationen zu unseren neuen Entry Level-Switches SPIDER II 16TX EEC und SPIDER II 16TX/2DS-S EEC, die perfekt abgestimmt sind auf Ethernet-Kabel von Belden® und das komplette Ethernet-Portfolio von Hirschmann™, finden Sie unter:

New Product Bulletin

SPIDER II 16TX_Product Bulletin.jpg

Die neuen Entry Level-Switches SPIDER II 16TX EEC und SPIDER II 16TX/2DS-S EEC ermöglichen wirtschaftliche Lösungen für die Datenkommunikation in rauer Industrieumgebung – bis hinein in den Ex-Bereich.

Pressemitteilung

Presse_213

Neue SPIDER-Switches bieten hohe Portdichte und optische Dual-Speed Uplinks für SFP-Transceiver

Competence Center

know-how

Das ganze Spektrum moderner Dienstleistungen rund um die Netzwerktechnik wird in unserem Competence Center angeboten.