KV_INET_products

Hirschmann™erweitert sein Produktprogramm um HiLCOS 8.80

Erste industriegerechte WLAN-Firmware für IPv6-Routing


Die neue WLAN-Firmware HiLCOS 8.80 eröffnet ganz neue Möglichkeiten für den Einsatz von WLAN in der Automatisierung. Denn dieses Update unserer bewährten Firmware, das einschließlich Windows-basierter LANconfig-, LANmonitor- und WLANmonitor-Tools ab Oktober 2013 auf allen Access Points der OpenBAT-Plattform installiert ist, unterstützt erstmals IPv6-Routing. Dadurch können Sie mit diesen Geräten auch künftig über öffentliche WLAN-Netze kommunizieren, für die mittlerweile keine IPv4-Adressen mehr vergeben werden – somit ist IPv6-Routing beispielsweise ein Muss im Bereich der Energieversorgung, wo unter anderem die Stromverteilung über öffentliche WLAN-Netze gesteuert wird.

Webpic_HiLCOS_8-8_450x280px.jpg


HiLCOS 8.80 ermöglicht Ihnen zusammen mit der robusten Hardware der OpenBAT-Access-Points, die einen integriertem Schutz vor elektrostatischen Entladungen von bis zu 25kV und einen Bandpassfilter mit patentierter Clear Space®-Technologie besitzen, stabile WLAN-Verbindungen mit 450 Mbit/s. Denn das Update dieser Firmware beinhaltet auch neue Features wie etwa Band Steering, mit dem der Funkverkehr von Clients auf die 5-GHz-Frequenz verlagert wird, wenn das 2,4-GHz-Band überlastet ist. Außerdem können Sie auf diesem Band Frequenzanalysen durchführen, um festzustellen, ob dort etwa Bluetooth-Geräte, Wireless HART-Sensoren oder Mikrowellenherde senden. Last but not least bietet Ihnen die neue Firmware umfangreiche Management-, Redundanz- und Security-Funktionen.

Mit dem IPv6-Router können Sie sowohl WAN-Verbindungen als auch Hardware-verschlüsselte VPN-Tunnel aufbauen. Zu den Managementfunktionen, die Ihnen via LANconfig, LANmonitor und WLANmonitor zur Verfügung stehen, gehören SNMPv2, Telnet, HTTP(S), SSL, Serial COM port, (T)FTP und LLDP. Dual Roaming, Rapid Spanning Tree und Port Grouping gewährleisten Ihnen größtmögliche Netzverfügbarkeit. Für maximale Datensicherheit unterstützt HiLCOS 8.80 neben WPA und WPA2 auch sämtliche Verschlüsselungsverfahren gemäß IEEE 802.11i. Clients können Sie sowohl über IEEE 802.1x und RADIUS-Server authentifizieren. Access Points, die unerlaubt Zugang zu Ihrem Netz suchen, werden – via WLANmonitor – mit Rogue AP erkannt.

Mit dem IPv6-Router können Sie sowohl WAN-Verbindungen als auch Hardware-verschlüsselte VPN-Tunnel aufbauen. Zu den Managementfunktionen, die Ihnen via LANconfig, LANmonitor und WLANmonitor zur Verfügung stehen, gehören SNMPv2, Telnet, HTTP(S), SSL, Serial COM port, (T)FTP und LLDP. Dual Roaming, Rapid Spanning Tree und Port Grouping gewährleisten Ihnen größtmögliche Netzverfügbarkeit. Für maximale Datensicherheit unterstützt HiLCOS 8.80 neben WPA und WPA2 auch sämtliche Verschlüsselungsverfahren gemäß IEEE 802.11i. Clients können Sie sowohl über IEEE 802.1x und RADIUS-Server authentifizieren. Access Points, die unerlaubt Zugang zu Ihrem Netz suchen, werden – via WLANmonitor – mit Rogue AP erkannt.

Sie können unsere neue WLAN-Firmware, die sich auch in den meisten Geräten der Familien BAT54 und BAT300 und den BAT-Controllern installieren lässt, kostenlos herunterladen.

Weitere Informationen zu HiLCOS 8.80 finden Sie hier

Pressemitteilung

Presse_213

Belden verlängert mit neuer WLAN-Firmware die Nutzungsdauer bereits installierter Industrial Wireless-Geräte

Software Übersicht

Software-Overview

Hirschmann™ hat verschiedene Software-Suites entwickelt.