KV Unmanaged Switches

SPIDER PoE-Switches

Mit den Entry Level Rail-Switches der SPIDER PoE-Familie lassen sich sowohl Endgeräte wie z.B. IP-Telefone einfach in ein Netzwerk einbinden als auch Netzwerke flexibel und effizient erweitern. Dadurch können separate Netzteile und Stromleitungen eingespart werden.

SPIDER_PoE
  • Stromversorgung via PoE gestattet einfachen und wirtschaftlichen Netzausbau
  • Komfortabler Betrieb dank Plug and Work, LEDs zur Anzeige des Gerätestatus und Darstellung in der Netzwerkmanagement-Software Industrial HiVision
  • Die robuste Ausführung hält selbst rauen Umgebungsbedingungen stand

Ihre Vorteile

Dank der SPIDER PoE-Switches müssen Sie zur Erweiterung Ihrer Kommunikationsinfrastruktur keine Stromleitungen mehr legen oder separate Netzteile anschaffen. Zudem gestatten Ihnen Hirschmann Switches größtmögliche Flexibilität: Für kurze Strecken zu den Endgeräten können sie beliebig kaskadiert werden. Und wenn Entfernungen von bis zu 30 km überbrückt werden müssen, stehen Ihnen verschiedene Varianten mit Fiber Optic Ports zur Verfügung. Auch in punkto Umgebungsbedingungen hat die SPIDER PoE-Familie allerhand zu bieten, von hoher Schock-, Vibrations- und EMV-Festigkeit bis hin zu einem erweiterten Temperaturbereich.

Hirschmann™ Entry Level Rail-Switches SPIDER PoE

Die unmanaged SPIDER PoE-Switches, die als Powered Devices (PD) oder Power Sourcing Equipment (PSE) erhältlich sind, bieten – je nach Ausführung – zwischen zwei und acht Fast Ethernet-Ports (10/100BASE-TX) einschließlich optionaler Fiberoptic Ports (100BASE-FX) für Single- und Multimodefasern. Maximal stehen vier PoE-Ports mit einer Leistung von je 15,4 W zur Verfügung. Alle Ausführungen erfüllen die Anforderungen der Schutzart IP30 und haben eine passive, das heißt lüfterlose Kühlung. Der PSE-Switch ist für einen Temperaturbereich von -10°C bis +60°C ausgelegt, die PD-Varianten für -40°C bis +70°C. Dank ihrer kompakten Abmessungen (35 x 154 x 121 bzw. 25 x 100 x 70 mm) lassen sich beide Ausführungen problemlos in Schaltschränken einsetzen. Zu den speziellen Zulassungen zählen E13, C-Tick Declaration und das GOST-R Certificate (nur PSE-Variante).

Die Entry Level Rail-Switches der SPIDER PoE-Familie sind in zahlreichen Branchen in ihrem Element – beispielsweise in der Fabrik-, Prozess-, Verkehrs- und Gebäudeautomatisierung oder im Maschinen- und Anlagenbau. Denn diese Switches erfüllen alle relevanten Industriestandards und besitzen unter anderem eine E13-Zulassung für Kraftfahrzeuge, wo sie etwa zur Vernetzung und Stromversorgung von Videokameras oder Anzeigesystemen verwendet werden können. Wie und wo die Switches der SPIDER PoE-Familie auch eingesetzt werden, sie garantieren dank vergleichsweise geringer Anschaffungs- und Installationskosten sowie völliger Wartungsfreiheit stets wirtschaftliche Lösungen.

Belden - Lösungen & Märkte

Transport

Wir arbeiten eng mit allen führenden Anbietern im Transportmarkt: Betreibern, Hersteller und Systemintegratoren.



Produktbeschreibung

Überall dort, wo Endgeräte via unmanaged Switches an das Netz angebunden werden sollen, ist die SPIDER PoE-Familie erste Wahl. Denn dank unterschiedlicher Ausführungen lassen sich verschiedene Einsatzszenarien realisieren: Die SPIDER PD-Varianten (Powered Devices) werden über die Datenleitung mit Strom versorgt, was einen schnellen und kostengünstigen Netzausbau gestattet. Der SPIDER II 8TX PoE ist ein Power Sourcing Equipment (PSE) und damit das eigentliche „Kraftwerk“ der Familie. Dieser Switch sorgt dafür, dass die PD-Varianten und andere Netzteilnehmer wie etwa IP-Kameras oder -Telefone ohne separate Netzteile bzw. Stromleitungen betrieben werden können. Beide Ausführungen lassen sich auf Hutschienen montieren und nach dem Plug and Work-Prinzip schnell in Betrieb nehmen. Über LEDs auf der Frontplatte werden sowohl der Status der Spannungsversorgung als auch Netzwerkverbindung und Datenrate angezeigt. Außerdem lassen sich die SPIDER PoE-Switches in der Netzwerkmanagement-Software Industrial HiVision von Hirschmann™ darstellen.

Vorteile auf einen Blick

Über bis zu vier PoE-Ports können Netzteilnehmer via Datenleitung mit je 15,4 W Spannung versorgt werden.

  • Mit der SPIDER PoE-Familie lassen sich sowohl Twisted Pair- als auch Glasfasernetze flexibel und kostengünstig erweitern
  • Das „Kraftwerk“ SPIDER II 8TX PoE sorgt dafür, dass die PD-Switches und andere Netzteilnehmer ohne separate Netzteile bzw. Stromleitungen betrieben werden können
  • SPIDER PD-Switches können über die Datenleitung mit Strom versorgt werden
  • Je nach Ausführung bieten die SPIDER PoE-Switches zwischen zwei und acht Fast Ethernet-Ports einschließlich optionaler Fiberoptic Ports für Single- und Multimodefasern
  • Maximal vier PoE-Ports mit einer Leistung von je 15,4 W
  • Robustes Design (IP 30, Schock-, Vibrations- und EMV-fest, erweiterter Temperaturbereich (nur PD-Varianten))
  • Hutschienenmontage und schnelle Inbetriebnahme (Plug and Work)
  • Überwachung des Netz- und Gerätestatus einschließlich Spannungsversorgung via LEDs
  • Darstellung in der Netzwerkmanagement-Software Industrial HiVision von Hirschmann™
  • Spezielle Zulassungen (E13, C-Tick Declaration, GOST-R Certificate)
  • Optimal abgestimmt auf Ethernet-Kabel von Belden und alle Switches aus dem Hirschmann™-Produktprogramm sowie auf eigens für die PSE-Ausführung entwickelte Netzteile dieser Marke

Belden EMEA Blog

Newsletter

Melden Sie sich hier an für unseren Newsletter mit Neuigkeiten rund um die Belden-Marken Hirschmann™, Lumberg Automation™ sowie die Belden® Wire & Cable Produkte.


Technische Daten

SPIDER PoE web


SPIDER PoE-Switches

Die robusten PoE-Switches können überall dort eingesetzt werden, wo Strom über PoE Ports in ein Netzwerk eingespeist werden soll





Downloads

Competence Center

know-how

Das ganze Spektrum moderner Dienstleistungen rund um die Netzwerktechnik wird in unserem Competence Center angeboten.

Pressemitteilungen

Presse_213

Hier finden Sie die neuesten Pressemitteilungen von Belden EMEA, seinen Marken und Kooperationen in zeitlicher Sortierung.